Hunger

Millionen von Menschen in Malawi leiden noch immer Hunger. Mangelnder Regen in der, wenige Monate andauernden, Regenzeit und zu heftige kurze Regenfaelle zerstoeren die Aussaat und Ernten der Familien vermehrt. Diese Ausfaelle vernichten ihre Nahrungsgrundlage und haupt Einkommensquelle.

Der Klimawandel wird verantwortlich gemacht fuer dieses ungewoehnliche Wetter, wobei Abholzung und Erosion ihren Teil zu der Situation beitragen. Im Gegenzug wird versucht die verbleibenden Baeume zu schutzen und die Biodiversitaet auf den Feldern zu erhoehen, um die Abhaengigheit von der Maisernte zu minimieren, denn das Hauptnahrungsmittel in Malawi ist Nsima, das aus Maismehl und Wasser gekocht wird.

Der Kampf gegen den Hunger und das Leid der Familien dauert an.

Heute war ich bei meinem guten Freund Juma zu Besuch in seinem Heimatdorf in Mankanjira.

image

I think a friend in need is a friend indeed. We have to work together to reduce the suffering of the people.

Juma Wasili

Gemeinsam mit der Reisende Werkschule Scholen e.V. und Unterstuetzer*innen aus Deutschland und Malawi konnten nun zum zweiten Mal mehrere hundert Kilo Mais an beduerftige Familien aus den umliegenden Doerfern verteilt werden.

image

image

image


Jede Aktion zaehlt und in dieser Not hilft nur direkte Hilfe!

Diese Arbeit koennt Ihr auch unterstuetzen:


Spendenkonto:
reisende werkschule scholen e.v. / Stichwort: Hungerhilfe / Volksbank Sulingen

IBAN DE11 2569 1633 0003 6633 06

(Fuer eine Spendenbescheinigung gebt bitte Eure vollstaendige Adresse bei der Ueberweisung mit an.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s